Historie

Anmelden
Bild kann aus technischen Gründen nicht angezeigt werden

1993 äußerten inpraxi-Kunden erstmalig den Wunsch, die Unternehmensberatung inpraxi GmbH & Co. KG möge sich stärker im Bereich des Einkaufs engagieren. 2 Jahre später wurde das „BAK Backkontor“ im November 1995 gegründet,  als gemeinsame Gesellschaft von inpraxi, IKO Industrie-Kontor Hamburg, dem Einkaufskontor Frankfurt, sowie den inpraxi-Kunden.

Das Ziel der neuen Gesellschaft war es, durch Bündelung von Mengen, Preisvergleiche und einen intensiven Informationsaustausch eine Optimierung der Kosten und Qualitäten in den Bereichen Rohstoffe, Dienstleistungen und Investitionsgüter zu erzielen.

Die Zusammenarbeit basierte zunächst weitgehend auf den Erfahrungen des IKO Industrie-Kontors Hamburg. Ausgehend von einem Einkaufsvolumen (vom Rohstoff bis zur Versicherung ) von ca. 35 % des Gesamtumsatzes, wurden von den Kunden Einsparungen in der Größenordnung von 1 – 3 Prozentpunkten erwartet.

So begann die Erfolgsstory des Backkontor im 1. Schritt mit einem bundesweit greifenden Rahmenabkommen im Versicherungsbereich. Dieses Rahmenabkommen brachte den Mitgliedern – je nach Ausgangssituation – Kostenersparnisse zwischen 10 und 50 Prozent.

Nach den weiteren Erfolgen im Bereich der Rahmenabkommen und verschiedener Bündelungsaktivitäten wurde der Wunsch seitens der Mitglieder stärker, in Teilbereichen auch die operativen Einkaufstätigkeiten an das Backkontor zu übergeben. Dies führte zu der Entscheidung, die vorhandene Organisation zu reorganisieren und den Firmensitz nach Osnabrück zu verlegen, um eine noch stärkere Nähe zu der Muttergesellschaft inpraxi aufzubauen.

Unter der Geschäftsführung von Stephan Bocktenk war die Neuorganisation des Backkontors im Jahr 2000 abgeschlossen. Es wurde zum „Netzwerk des Einkaufs“ für seine Mitglieder. Damit war die Grundlage geschaffen in den kommenden Jahren den Umsatz und die weiteren Hauptaktivitäten wie Förderung der Rahmenabkommen und das Informationsmanagement im Sinne der Kunden auszubauen.

Die erfolgreiche Entwicklung des Backkontor wird seit 2019 von den neuen Geschäftsführern Andreas Glandorf und André Westarp fortgeführt.